Erfolgreiche große Winterregatta

Unter den mehr als 400 Seglern aus 18 Ländern waren auch 35 junge Deutsche
Julio Gonzalez

Bei der 68. Trofeo Ciutat de Palma Bufete Frau vom 6. bis 9. Dezember wetteiferten rund 395 Boote (mit insgesamt 408 Seglern) aus 18 Ländern in der Bucht von Palma. Mit 35 jungen deutschen Seglern stellten die Deutschen neben den Spaniern die zahlreichste Nationalität bei der Regatta dar. Viele Teams aus Europas Norden nutzen seit mehreren Jahren die guten Temperaturen im Winter auf Mallorca, um in den hiesigen Gewässern zu segeln und zu trainieren.



Bester Deutscher in der Optimist-Klasse wurde Jost Leon vom Württembergischen Yacht-Club. Er belegte Platz 9. Auch Ernst Jule vom Rika Stadel Team machte mit Platz 12 von sich reden, ebenso wie Bo Berthold Mohr vom Bootsservice Eiermann, der den 14. Platz belegte. Die mallorquinische Regattaseglerin María Perelló (Club Nàutic S'Arenal) fügte mit einem erneuten Sieg ihrem Rekord einen neuen Titel hinzu. Die Weltmeisterin der Frauen 2017 und 2018 lag bereits an den ersten beiden Tagen an der Spitze und startete dann auch am dritten Tag unaufhaltsam durch. Bei Starkwind und ordentlichen Wellen verwies sie den Amerikaner Thomas Sitzmann und den Malteser Richard Schultheis auf den zweiten und dritten Platz.



Der Erfolg der Regatta und die guten Bedingungen, die die Segler in Palmas Bucht von Palma vorfanden, haben einige der teilnehmenden deutschen Teams veranlasst, in diesem Winter mehrmals zum Trainieren auf die Insel zurückzukehren. Wie von ihren deutschen Trainern bestätigt, haben die Teams im Januar verschiedene Trainingseinheiten auf Mallorca geplant. Möglich machen das die guten Flugverbindungen zwischen Mallorca und Deutschland und der Service des Real Club Náutico de Palma. Dabei werden die Segler der Optimist-Klasse in diesen Winter nicht alleine auf der Insel sein. Auch andere Segelteams haben die Bucht vor Arenal ausgewählt, um zum Beispiel für die Trofeo Princesa Sofía Iberostar zu trainieren, eine Regatta, die den Beginn des europäischen Regattakalenders markiert und vom 29. März bis 6. April 2019 in Palma stattfinden wird.



Die touristische Gegend um Arenal bietet den Sportlern alles, was sie für ihr Training benötigen: Unterkünfte (dank Vereinbarungen mit nahegelegenen Hotels), Platz für sich und ihre Boote im Segelclub von Arenal und am Strand, den Service des Clubs, Fachberatung und logistische Unterstützung jeder Art, Gastronomie, Fitnessstudio einschließlich Massageangebot, Geschäfte, darunter auch für den Nautikbedarf, Reparaturservice, Vermietung von Beibooten und Pkws und sogar Ermäßigungen bei den Fähren für den Transport ihrer Boote auf die Insel.