SOMMERGEHEIMNISSE

Nia: Tanzen am Strand

Eigentlich sollte man dieses „Geheimnis“ nicht ausplaudern, da es ein so geniales und außergewöhnliches Erlebnis ist, aber wir wollen es unseren Lesern nicht vorenthalten:
BETTINA NEUMANN

Nia ist eine Mischung aus Fitness, Kampfsport und Tanz mit Yoga-, Aikido- und Tai Chi-Elementen, eine Art Holistic Fitness, die zu Musik getanzt wird. Eine Nia-Stunde besteht aus verschiedenen „Routinen“, d.h. Tanzsequenzen. Die Tanzschritte sind einfach und schnell erlernbar, dabei wird immer der gesamte Körper mit einbezogen. Mal geht es schneller, mal eher ruhiger zu: Die Musikstücke reichen von Samba über Salsa und Electro Beats bis hin zu langsameren Stücken. In Deutschland ist dieser Trendsport, der aus den USA kommt, bereits bekannt, auf der Insel ist er noch ein Geheimtipp. Dabei kommt nicht auf einstudierte Schritte noch perfekten Rhythmus an, das Wichtigste sind Lebensfreude und Spaß an der (bewussten) Bewegung. Und im Falle von „Nia mit Bettina“ auf das Erlebnis in der Natur, am Meer und unter freien Himmel.



Seit nun mehr drei Jahren genieße ich dieses Vergnügen. Es ist mir zum Lebenselixier geworden, was ich sehr vermisse, wenn ich eine Weile nicht auf der Insel bin.  Es gibt nichts Schöneres, als den Blick auf das weite Meer zu richten, die Wellen rauschen zu hören, den Wind auf der Haut und die Füße im warmen Sand zu spüren und sich der Musik hinzugeben.Tanzend tobe ich mich aus, erlebe meinen Körper und meine Sinne und fühle mich an-schließend wunderbar ausgepowert und entspannt. Unsere Lehrerin und meine Namansvetterin Bettina ist eine wunderbare Tanz- und Fitnesstrainerin, die seit vielen Jahren tanzt und seit einigen Jahren auf Mallorca lebt. Sie hält die Stunden entweder auf Deutsch und auf Englisch ab, je nachdem wie unsere – meistens überschaubar kleine – Gruppe von ca. fünf bis sechs Nia-Tänzern zusammengesetzt ist. Bettina hat eine mitreißende und entzückende Art, die jedem die Scheu nimmt, auch wenn man sich – da wir ja am Strand sind – hin und wieder etwas beobachtet fühlt. Ihre Nia-Stunden sind unglaublich abwechslungsreich: Während wir der Musik folgen und die Bewegungen immer fließender werden, vergessen wir Zeit und Raum und tanzen uns glücklich. Dabei haben wir stets den Fokus stets auf etwas Besonderes gerichtet, z.B. auf eine bewusste Atmung, die Beweglichkeit der Gelenke, die Verbindung zur Erde oder ähnliches. Am Ende der Stunde findet eine Dehnung oder eine kleine Meditation statt.



Nia ist für jeden geeignet, für junge und alte Menschen, Frauen wie Männer , ebenso für Kinder.



Und wo und wann findet Nia nun statt? Da wäre einmal die Morgenvariante um 8.00 Uhr immer sonntags und immer mittwochs am kleinen Strand von El Molinar, nahe am Denkmal, das an der Meerespromenade, der Carrer del Vicari Joaquim Fuster, steht. Die Morgenstimmung ist wunderbar und friedlich, nahezu magisch, lediglich ein paar Jogger sind unterwegs. Gekrönt werden diese Stunden mit ab-schließendem Kaffeetrinken. Und dann gibt es noch das abend-liche Nia am Xinxell-Strand von Illetas (auch „playa militar“ genannt)  jeweils donnerstags, bei dem es zwar hin und wieder ein paar Zaungäste gibt, man aber mit einem wunderbaren Sonnen-untergang belohnt wird. Je nach Jahreszeit und Klima variiert hier die Uhrzeit, aber stets wird in den Abendstunden getanzt, wenn der Strand fast leer ist. Neue Mittänzer sind herzlich willkommen: Jeder kann spontan vorbeikommen und mittanzen. Infos: facebook: nia mallorca oder Bettina, Tel. 722 49 40 96, auch WhatsApp.